Dies ist die Standardeinstellung nach dem Öffnen des “Assign Page Images View” Fensters nach der Auswahl der Seitenbilder (siehe Seitenbilder auswählen).
mz3Tool interpretiert die letzte gefundene Nummer im Dateinamen als Seitennummer.

Beispiel einer Bildauswahl
Das folgende Beispiel zeigt Bilder, die auf unterschiedliche Weise nummeriert wurden (“wild zusammenkopiert”).
Sie sollen die Seiten eines leeren “Doppelseiten-Buchs” bilden. Bei einem Doppelseitenbuch werden alle gegenüber liegende Seiten eines aufgeschlagenen Buchs für ein Seitenbild genutzt.
Ausnahme: Die beiden Deck-Seiten (1. und letzte Seite) sind Einzelseiten mit halber Breite.
Im folgenden Beispiel sind unterschiedliche Fälle farbig markiert. Die Fälle werden im Folgenden besprochen.

Fall 1: Status ok:number (grün markiert)

Liegt die ermittelte Seitennummer im Seitenbereich des Buchs, wird der Status auf OK: number gesetzt, und der Dateiname, unter der die Kopie des Bilds im aktuellen Projekt gespeichert wird, entsprechend vergeben (saved as).
Im Idealfall enthält der Dateiname eine gültige Bildnummer, so wie dies bei den grün markierten Bildern der Fall ist. Eine als gültig erkannte Seitennummer ist grün eingerahmt.

Bei Büchern mit einzelnen Seiten (single pages) entspricht die Bildnummer der Seitennummer.
Bei Büchern mit Doppelseiten (double pages), d.h. wenn die linke und rechte aufgeschlagene Seite eines Buches zu einer “logischen” Seite zusammengefasst werden, erfolgt die Zuordnung immer zur Seitennummer der linken Seite (was der linken Hälfte der Doppelseite entspricht). Daher ist die Seitenfolge bei diesem Beispiel “1, 2, 4, 6, 8, …”.

Fall 2: Status ok:index (orange markiert)

Liegen die ermittelten Seitennummer außerhalb des Seitenbereichs des Buchs, wird der Status auf OK: index gesetzt und die Nummer im Dateinamen ignoriert.
Die Bilder werden aufeinander folgenden Seitennummern entsprechend der ausgewählten Sortierung zugewiesen.
Die Sortierung kann über die im Namen enthaltene Nummer erfolgen, über den alphabetischen Dateinamen, das Erstell- oder Veränderungs-Datum. Die Sortierrichtung kann umgekehrt werden (siehe Seitennummer über Sortierung)

Fall 2: Status double pgNbr (rot markiert)

Wurde die ermittelte Seitennummer bereits vorher erkannt, würde das Seitenbild auf dieselbe Seite gesetzt und damit das vorherige Seitenbild überlagern, sodass es nicht sichtbar wäre.
In solch einem Fall wird das Bild ignoriert und keiner Seite zugeordnet! Dies wird im Status als double pgNbr gekennzeichnet..

Last modified: 2019/01/26

Reaktion

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar senden