Alle ausgewählten Bilder werden in einer Tabelle aufgelistet. Das erste Bild wird im Vorschaubereich angezeigt. Um ein anderes Bild anzuzeigen, muss in die entsprechende Zeile geklickt werden.
Die Dateinamen werden bereits “so gut es geht” interpretiert, d.h. die letzte Nummer im Dateinamen wird ausgelesen und einer Seitennummer zugewiesen (Details siehe unten). Häufig passt diese Auswahl und die Seitenbilder der ausgewählten Zeilen (Status: “OK”) können über den meist grünen Knopf unten links übernommen werden:

Tabellenaufbau

Die Tabelle zeigt Informationen an, die zur Überprüfung der Zuordnung von Seitenbild -> Seite benötigt werden. Es kann nach den letzten 4 Spalten sortiert werden. Dazu klickt man in die Kopfzeile bei der entsprechenden Spalte. Der nächste Klick kehrt die Sortierreihenfolge um.

  • Status
    Hinweis, ob das aktuelle Seitenbild verwendet wird, wie die Seitennummer ermittelt wurde, warum ein Bild nicht verwendet wird
  • Name des gespeicherten Seitenbilds
    Im Namen ist die Seitennummer enthalten und sollte überprüft werden.
  • Ermittelte Seitennummer
    Die Seitennummer, welche aktuelll dem Bild zugeordnet ist. Die Seitennummer kann aus dem originalen Dateinamen entnommen werden oder ergibt sich über die Sortierung (laufende Nummer)
  • Aus Dateinamen extrahierte Nummer (sortierbar)
    Wird eingestellt, dass eine Nummer (Bild oder Seitennummer) aus dem originalen Dateinamen extrahiert werden soll, wird die ermittelt Nummer hier angezeigt.
    Bei komplexen Filtereinstellungen kann man so die Auswirkungen der Filter leicht überprüfen.
  • Dateiname der ausgewählten Bilder (sortierbar)
  • Änderungs-Datum (sortierbar)
  • Erstell-Datum (sortierbar)

Unterstützte Zuordnungs-Algorithmen

Die Zuordnung eines Seitenbilds zu einer Seitennumer erfolgt zunächst immer automatisch und kann danach, wenn das Ergebnis nicht passt, über auswählbare Algorithmen (Zuordnungs-Logik) und Filter (Festlegen der Ziffernposition) angepasst werden, Extrahierte Zahlen können z.B. mit einem festen Wert multipliziert oder eine unnötige “0” am Ende der Nummer ausgenommen werden.
Damit kann eine passende Zuordnung in den meisten Fällen gefunden werden, ohne dass die Dateinamen mit externen Tools geändert werden.
Es kann aber auch einfacher sein, die Dateien umzubenennen anstatt alle möglichen Einstellungen zu probieren ;-)

Es stehen drei generelle Verfahren zur Zuordnung der Bilddaten zu Seiten zur Verfügung:

Button Wirkung
Extrahierte Nummer wird Bildnummer
Extrahierte Nummer wird Seitennummer
Zeilennummer wird Bildnummer

Automatische Platzierung

mz3Tool versucht eine möglichst passende Belegnung vorzunehmen und testet unterschiedliche Strategien. Abhängig vom Ergebnis (Anzahl nicht platzierter Bider) wird ein alternativer Ansatz versucht. Können mehr als 75% der Bilder ohne Konflikt platziert werden, wird dieses Ergebnis übernommen.
Da auch das “overwrite” Flag je nach Ergebnis gesetzt wird, sollte man vor einer Übernahme die Zuordnung prüfen und ggf verbessern/ändern!
Häufig passt aber alles bereits!

Manuelle Anpassung

Je nach Dateinamen kann man eine der drei Optionen probieren.

  • Optionen 1+2 (Nummer aus Dateinamen als Bild- oder Seitennummer)
    Falls eine Zahl im Dateinamen enthalten ist, die entweder als Seiten- oder Bildnummer genutzt werden kann, machen die ersten beiden Optionen Sinn.
    Dabei ist die spezielle Seitennummerierung bei Doppelseiten zu beachten:
    • Bei EInzelseiten wird durchlaufend nummeriert: 1, 2, 3, 4, 5, …
    • Bei Doppelseiten ist die Schrittweite pro Bild ab der zweiten Seite 2, sodass die Seitennummern aufeinander folgender Bilder so lauten: 1, 2, 4, 6, …
  • 3. Option (entsprechend der Sortierung)
    Häufig passt die dritte Option: Die Dateien müssen sollten sortiert werden
    • aufsteigend nach Dateinamen
    • oder absteigend nach Datum
      und die Seiten können dann nacheinander mit Bildern aus der Tabelle in der entsprechenden der Reihenfolge belegt werden..

Feintuning

Reichen die 3 Optionen nicht aus, weil die Nummer z.B. nicht am Ende des Dateinamens sondern zwischen anderen Zahlen steht, kann die Nummer über die häufig dennoch herausgefiltert werden. Auch wenn Dateien mit Zahlen in einer Schrittweite von z.B. 10 oder 5 durchnummeriert sind, können diese Optionen häufig zum Ziel führen.

Zeilenauswahl

Üblicherweise erfolgt die Auswahl der genutzten Seitenbilder bereits im Datei-Explorer / File Finder. Man kann aber auch noch in diesem Auswahlfenster festlegen, welche Bilder genutzt werden; auch wenn das nur sehr selten notwendig ist.
mz3Tool erkennt bereits mit Seitenbildern belegte Seiten automatisch, und ist das “overwrite” Flag nicht gesetzt, werden diese bereits “fertigen” Seiten aus der Liste der hinzuzufügenden Bilder heraus genommen.

Dies wird im Status angezeigt:

Man kann die Auswahl aber auch manuell treffen: Wie gewohnt können einzelne Zeilen mit einem Klick bei gedrückter STRG-Taste ausgewäht werden, oder ein Block mit mehreren Zeilen über Klick und UMSCH-Klick.

Nach einigen Spalten kann mit einem Klick in den Spaltenkopf sortiert werden.

Der Radio-Button “selected Rows” wird automatisch gesetzt. Sollen wieder alle Bilder genutzt werden, muss über den Radio-Button “all Rows” wieder umgeschaltet werden.
Ausgewählte Zeilen/Bilder werden blau markiert, und die ausgewählte Anzahl wird im “Use Images” Button unten links angezeigt.

Revision: 22
Last modified: 2019/08/19

Reaktion

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar senden