Unterstützung der Automatik-Funktion

Nutzt man die “Voll-Automatik”, werden viele Entscheidungen und Vorbereitungsschritte abgenommen; aber nicht alle ;-)
Je besser man vorbereitet hat, umso besser kann die Automatik arbeiten.

Beispiele:

  • Projekt-/Buch-Name
    Durch Auswahl des Ordners, in dem Fotos und Seitenbilder liegen bzw. durch Festlegen des PDF-Namens, wird durch die Automatik dieser Name übernommen und “passt”.
  • Sprachwahl
    Nutzt man bei den Namen die vorgeschlagene Syntax und schließt den Namen mit einem “_” gefolgt von dem Sprachkürzel ab, wird das Buch in der gewünschten Sprache erstellt und man kann später sehr einfach weitere Sprachen hinzufügen.
    Findet die Automatik kein Sprachkürzel, wird “en” für Englisch verwendet. Es wird trotzdem alles funktionieren, sollte aber später eine “echte” Englisch-Version hinzukommen, müsste die erste Version auf z.B. Deutsch umgestellt werden; machbar, aber mit Aufwand verbunden.
  • Nummer im Dateinamen
    Stehen in Bilder- und Seitenbilder-Namen fortlaufende Nummern, kann die Automatik die Bilder auf die richtigen Seiten setzen. Auch wenn versucht wird, die möglichst passende Reihenfolge zu finden, kann es sein, dass man später manuell eingreifen muss, um die Bilder auf die gewünschten Seiten zu setzen.

In vielen Fällen wird mit der Automatik ein gutes Ergebnis erzielt, aber eine gute Vorbereitung kann oft viel Zeit sparen! Daher sollten die folgenden Empfehlungen berücksichtigt werden:

Gute Vorbereitung spart Zeit

Folgende Punkte sollte man sich vor dem ersten Schritt berücksichtigen, um schnell Erfolg zu haben und sich viel Zeit zu ersparen:

  • Medien sammeln
    Alle Bilder, Videos, Listen mit Links, Audio-Dateien, PDF-Dateien, die für das Mz3 Buch benötigt werden, zusammentragen.
  • Liste erstellen
    Das “Zusammentragen” kann darin bestehen, dass man sich die Ordner notiert, in denen die Dateien zu finden sind.
    Man kann damit auch festlegen, in welcher Reihenfolge die Ordner dann abgearbeitet werden, um Elemente dem Buch hinzuzufügen.
  • Elemente in temporären Ordnern sammeln
    Dies hat den Vorteil, dass man besser Einfluss auf die Reihenfolge nehmen kann, in der Elemente auf Seiten angeordnet werden.
  • Umbennen
    Gegebenenfalls können Dateien umbenannt werden, um eine alphabetische Reihenfolge festzulegen oder gleich die Zielseite oder Bildnummer als Nummer im Namen angeben.
    Bilder können dabei in einem eigenen (temporären) Ordner gesammelt werden, um sie vorab umzubenennen, damit die Zuordnung zu Seiten automatisch erfolgen kann.
    Die Umbenennung kann dabei einzeln per Datei oder mit Hilfe eines Tools wie xnview für eine Auswahl von Dateien automatisch erfolgen.
  • Link-Liste erstellen
    Sollen Links auf Seiten gesetzt werden, um z.B. Anzeigen in einem Magazin zu verlinken, ist es hilfreich, die Adressen der jeweiligen Webseiten und Soziale Links (zur facebook-Seite, Instagram oä) vorab zu sammeln und mit Seitenangabe in einer Textdatei aufzuschreiben
  • Buch-Parameter festlegen
    Wird das Mz3 Buch nicht aus einer PDF-Datei erstellt, müssen Seitengröße, Buchtyp (einzel-/Doppelseiten) und Seitenanzahl festgelegt werden.
    Sollen sich Bilder über zwei aufgeschlagene Seiten erstrecken oder über die Buchmitte hinausgehen, muss ein Doppelseiten-Buch gewählt werden.
    Das Seitenformat und die Größe richtet sich dabei nach der Bildgröße bzw. der Art des Layouts.
  • Layout festlegen
    Sollen über das Layout mehrere Bilder auf einer Seite angeordnet werden, muss die Anzahl Reihen und Spalten bekannt sein.
    Die Anordnung im Layout bestimmt auch die sinnvolle Seitengröße und das Seitenverhältnis.
  • Mz3 Buchname festlegen
    Auch den Namen sollte man sich vorab überlegen:
    • WIrd es mehrere Versionen geben?
      Dann sollte z.B. das Datum im Namen enthalten sein; oder eine Versionsnummer
    • Aufbau des Namens
      Namen sollten einheitlich aufgebaut sein, damit man diese leichter identifizieren kann.
      Werden Worte durch “-” oder “_” getrennt? Oder durch Groß-/Kleinschreibung?
      Beispiele: “Reise-SA-2018”, “Reisen_201803_Bali”, “reisenBali2018”
    • Soll das Mz3 Buch mehrsprachig werden?
      Dann sollte gleich beim ersten Buch die Hauptsprache festgelegt und im Namen kodiert werden.
      Die Hauptsprache ist die Sprache, die angezeigt wird, wenn das Buch die lokale Sprache nicht unterstützt. Das wird häufig “en” sein.
      Die Sprache wird als “Sprach-Code” im Namen eingetragen.
      Der Sprach-Code besteht aus 2 Kleinbuchstaben wie “en” oder “de” oder “it” und steht immer am Ende des Namens; nach einem ““ (Unterstrich).
      Beispiel: _travelReport_2018_Bali_en
      und später dann travelReport_2018_Bali_de für die deutsche Version
Last modified: 2 September 2020

Reaktion

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar senden