Alle ausgewählten Bilder werden in einer Tabelle aufgelistet. Das erste Bild wird im Vorschaubereich angezeigt. Um ein anderes Bild anzuzeigen, reicht es, mit der Maus über die entsprechende Zeile zu “hovern”.
Die Dateinamen werden bereits “so gut es geht” interpretiert, d.h. die letzte Nummer im Dateinamen wird ausgelesen und einer Seitennummer zugewiesen (Details siehe unten).
Falls das nicht passt, d.h. Bilder ausserhalb des Seitenbereichs liegen würden, werden die Dateien entsprechend der Nummer sortiert und dann der Reihe nach Seiten zugewiesen.
Häufig passt diese Auswahl und die Seitenbilder der ausgewählten Zeilen können über den meist grünen Knopf unten links übernommen werden:

Tabellenaufbau

Zum Sortieren klickt man in die Kopfzeile der entsprechenden Spalte. Der nächste Klick kehrt die Sortierreihenfolge um.
Außer bei der Sortierung nach dem originalen Dateinamen (Input File) bewirkt ein Klick auch eine neue Zuordnung zu Seitennummern (Nummer der Einzelseite).
Die zugeordnete Seite erkennt man Dateinamen des Seitenbilds (PIMG File). Bei Doppelseiten (wie hier) ist die Reihenfolge: 1, 2, 4, 6, …
Durch einen Klick in die Spalte “Extr #” (Der aus dem Dateinamen extrahierten Nummer) kann die Reihenfolge er Seitenbilder umgekehrt werden, d.h. das Seitenbild aus der Datei mit dem Dateinamen mit der niedrigsten Nummer wird auf die letzte statt auf die erste Seite gesetzt.

Einstellung zur Bildung der gebildeten Nummer

Ist im Dateinamen nur eine Zahl enthalten, wie z.B. myBook-Seite1_de.jpg, wird genau diese Zahl zur Sortierung genutzt.

Sind mehrere Zahlen im Dateinamen enthalten, wird die letzte Zifferngruppe genutzt.

Beispiel:
myBook_2020-02.14_12_de.jpg: es wird nur die “12” zur Sortierung genutzt.

In Sonderfällen kann es hilfreich sein, die Zahlengruppe weiter einzuschränken.

Sortierung und Zuordnung zu Seiten

Es wird wie in den meisten Fällen erwartet numerisch (und nicht wie sonst üblich alphabetisch) sortiert.
Die Reihenfolge ist also 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, … und nicht 1, 10, 100, 2, 20, 200, 3, 4, 5 (bei einem Buch mit mehr als 200 aber weniger als 300 Seiten).

Wünscht man eine Sortierung in der Reihenfolge, wie die Dateinamen eingelesen wurden, kann man die Spalte “org #” (originale Reihenfolgen-Nummer) nutzen.
Weitere Alternativen sind die Sortierung nach Erstell- und Aktualisierungs-Datum.

Diese Optionen werden in den meisten Fällen zum gewünschten Ergebnis führen. Notfalls müssen die Dateien umbenannt werden, damit sie korrekt sortiert werden können.

Automatische Zuordnung der Seitennummern

mz3Tool versucht, eine möglichst passende Zuordnung Bild -> Seite vorzunehmen und testet unterschiedliche Strategien. Abhängig vom Ergebnis (Anzahl nicht platzierter Bilder) wird ein alternativer Ansatz versucht. Können mehr als 75% der Bilder ohne Konflikt platziert werden, wird dieses Ergebnis übernommen.
Da auch das “overwrite” Flag je nach Ergebnis automatisch gesetzt wird, sollte vor einer Übernahme die Zuordnung geprüft und ggf verbessert/geändert werden!
Häufig passt aber bereits alles!

Wird die overwrite Checkbox abgewählt, werden alle Bilder, die auf bereits belegten Seiten platziert würden, abgewählt!

Feintuning

Führt die automatische Platzierung nicht zum gewünschten Ergebnis, weil z.B. die Sequenz-Nummer z.B. am Ende des Dateinamens, sondern zwischen anderen Zahlen steht, oder weil die letzte Nummer nicht eindeutig ist, kann man selber Hand anlegen.
Dazu stehen folgende Optionen zur Verfügung:

Nummernblock selektieren

Die Ziffern, die für die Zuordnung Bild zu Seite genutzt werden, können grob über die erste Auswahl-Box bestimmt werden:
Die extrahierte Zahl wird aus Ziffern eines Nummernblocks gebildet. Ein Nummernblock sind alle Zahlen zwischen Trennzeichen. Trennzeichen sind alle nicht-numerischen Zeichen.

Beispiel:
Im Namen
“my_23.Buch Seite 85 aus 2020-02-14_de.jpg”
Sind folgende _Zahlen _enthalten: 23, 85, 2020, 02, 14

Die Zahl, die für die Seitenzuordnung genutzt werden soll, ist anscheinend die 85
Da führt die Auswahl first (ergäbe 23) und last (ergäbe 14) nicht zum Ziel.
Aber die Auswahl combined ist vielversprechend.
Es werden nämlich alle erkannten Zahlen als Zeichen hintereinander gehängt und dann diese Gesamtzahl sortiert.

Als Zahl ergibt sich aus obigem Beispiel: 238520200214

Ändert sich nur die Bild-/Seiten-Nummer, ergibt sich eine korrekte Sortierung.
Selbst wenn sich der Tag oder sogar Monat und Jahr ändern aber die Bildnummern fortlaufend sind, passt die Sortierung!

Einschränkung der genutzten Ziffern

Sind die Ziffern, die genutzt werden sollen, nicht durch Trennzeichen unterscheidbar, kommt man häufig doch noch zum Ziel, indem man die Anzahl der genutzten Ziffern des selektierten Ziffernblocks reduziert.

Wählt man statt all wie z.B. im Bild oben 2 aus, werden nur die letzten beiden Ziffern verwendet.

Aus einem Ziffernblock 020001230 kann durch Auswahl von 4 die gebildete Zahl zur Sortierung auf die letzten 4 Ziffern begrenzt werden, sodass man 1230 erhält.

Start-Seitennummer festlegen

Je nachdem, wie viele Bilder im Verhältnis zur Gesamt_Seitenzahl des Buchs ausgewählt und welche Seite aufgeschlagen ist, wird die Seitennummer, auf welche das erste Bild platziert wird, wie folgt bestimmt:

  • Gleiche Bild-Anzahl wie Seiten: Seite 1
    Stimmt die Anzahl ausgewählter Bilder mit der Anzahl der Seiten des Buchs überein, wird das erste Bild auf die erste Seite gesetzt und alle restlichen Bilder auf die Folgeseiten.
    Der Seiten-Typ, d.h. ob Einzel- oder Doppelseiten verwendet werden, wird dabei berücksichtigt.
  • Weniger Bilder als Seiten: aktuell aufgeschlagene Seite
    Stehen weniger Bilder als Seiten zur Verfügung, wird das erste ausgewählte Bild auf die aktuelle Seite gesetzt, wenn Page # unchanged ausgewählt ist

In diesem Fall ändert sich die Seitennummerierung auch nicht, wenn weniger Bilder in der Tabelle ausgewählt werden:

Wird hingegen Page # by Selection ausgewählt, beginnt die Seitennummer für den *ausgewählten *Block bei der aufgeschlagenen Seite!

Bestätigen und Platzierung starten

Ist man mit der Auswahl und Zuordnung zufrieden, können die ausgewählten Bilder entsprechend der festgelegten Strategie auf Seiten gesetzt werden.
Der Knopf, über den dieser Prozess gestartet wird, gibt noch einmal einen Hinweis, was ausgewählt wurde. Die Zahl in der Klammer gibt die Anzahl vorhandener Bilder an.
So hat man noch einmal die Möglichkeit einer schnellen Kontrolle.

Details werden oben rechts oberhalb des Vorschaubilds angegeben. Ein kurzer Blick hilft, Fehlentscheidungen noch einmal zu korrigieren ;-)

Revision: 1
Last modified: 3 September 2020

Reaktion

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar senden