h3 Grundsätzliches

Zusätzlich zur gewohnten Buch/Magazin-Darstellung wird eine HTML Version erstellt, die unbemerkt im Hintergrund ihren Dienst verrichtet, aber auch über einen Button im Navigations- und Burger-Menü gezielt aufgerufen werden kann.
Diese Darstellung zeigt bei einem Buch aus einer PDF-Datei den Text an, der auf den PDF-Seiten steht und nach der Umwandlung in der Seitendarstellung in dem Bild der Seite “versteckt” ist.
Trotzdem bleibt die Seitenstruktur erhalten und zeugt man beide Darstellungen im selben Browser an (in unterschiedlichen Registern), werden die “Seiten” sogar synchronisiert. Man kann also schnell von einer zur anderen Darstellung wechseln.

Aufbau der Textseiten

Der extrahierte oder auch manuell eingebbare Text ist zwar die wichtigste Komponente in dieser Darstellung, aber auch die anderen Informationen werden angezeigt.
In jeweils getrennten Abschnitten unterhalb des Texts werden

le. Bilder
le. Videos
le. Audio-Dateien
le. Links

aufgelistet und tw als Thumbnail angezeigt.

Vorteile

  • Unterstützung einer automatischen Übersetzung
    Chrome bietet z.B. (je nach Einstellung) eine automatische Übersetzung an, falls erkannt wird, dass der Text in einer anderen als der genutzten Sprache vorliegt.
  • manuelle Übersetzung (Cut&Paste)
  • automatisches Vorlesen
    Entsprechende Programme können den Text finden und nutzen, um ihn z.B. für Sehbehinderte vorzulesen
  • bots/crawper Unterstützung
    Die bots/crawler sind Programme, die im Auftrag der Browser-Hersteller das Internat durchsuchen, Links folgen und Inhalte analysieren.
    Dazu muss die Seite für diese Programme “lesbar” sein. Grafiken werden (noch?) nicht ausgewertet!
    Die Suche-Ergebnisse werden für den Suche-Index ausgewertet, den die Browser für Suche-Anfrage nutzen.
    Diese Ergebnisse, d.h. die Texte und Schlagwörter die gefunden werden, sind wichtig für die Optimierung der Suche (deshalb der Begriff “SEO”: Search Engine Optimization).
    Je besser die Trefferrate und Qualität der gefundenen Texte, um so besser wird die Webseite bewertet (besserer “Rank”) und landet weiter vorne in der Trefferliste.
    Weitere Merkmale, die das Ranking beeinflussen, sind wohl auch die Unterstützung von Mobilgeräten, die Anzahl und das Verhältnis von Bildern zum Text, sinnvolle Links etc.

So genau weiß das keiner, aber die HTML-Seite unterstützt nun viele dieser Anforderungen, was zu einer deutlichen Verbesserung des Rankings führen wird!

  • manuelle Suche
    In der HTML Ansicht kann sehr einfach mit “Bordmitteln” (der Suche/Find-Funktion der Browser) im Text gesucht werden.
    Gefundene Stellen werden markiert und es kann schnell von einer zur nächsten/vorhergehenden Fundstelle gesprungen werden.

Das Suche_Fenster wird im Desktop-Browser über die Tastenkombination “STG-f” aufgerufen

Erstellung der Textdateien

Die Nutzung der SEO-Möglichkeit ist sehr einfach:

  • Automatisch
    Wird das Buch aus einer PDF-Datei erstellt, wird nun standardmäßig eine Text-Datei aus dem Inhalt erstellt, die sowohl für die Suche im mz3Viewer als auch für die SEO-Suche benutzt wird.
    Es muss nichts eingestellt werden! Die Datei wird gefunden und in eine HTML Seite umgesetzt.
    Je Sprache wird eine eigene Datei erstellt. Seitenumbrüche werden berücksichtigt
  • Manuell
    Wird das Buch direkt aus vorbereiteten “Seitenbildern” (Page Images ‘PIMGs’) erzeugt, wird beim Aufruf des SEO Fensters (“Edit Book” – “Add SEO Text”) eine Datei vorbereitet, in der alles Seitenumbrüche bereits eingetragen und kommentiert sind.
    Mit einem Klick kann in diese Datei im voreingestellten Text-Editor geöffnet und dann um den Text je Seite ergänzt werden.
    Alternativ kann auch eine vorbereitete Textdatei (z.B. aus Adobe Acrobat erstellt!) per Drag&Drop hinzugefügt werden.

Nutzung

  • automatisch
    Ist die Nutzung von JavaScript ausgeschaltet (was z.B. bei den bots/crawlern der Fall ist), wird die HTML-Seite automatisch geöffnet und angezeigt.
  • manuell
    Wird die SEO-Konfigurationsseite (“Edit Book” – “Add SEO Text”) aufgerufen, wird automatisch das “mobile-version” Icon in die Navigationsleiste gesetzt.

Ist dies nicht gewünscht, kann das Icon über “Settings – Configure Javascript Settings – Modify Symbols” wieder löschen. Es ist aber hilfreich, um die Seite auch während der Erstellung des Buchs schnell zum Test und zur Überprüfung aufrufen zu können!
Das Icon kann auch wie gewohnt ausgetauscht werden, z.B. in ein “Suche-Symbol”.
Wir empfehlen, auch dem Leser eine schnelle Möglichkeit zum Aufruf der HTML Seite anzubieten!

Von der HTML-Seite kann schnell über einen Klick in die aktuell angezeigte “Seite” wieder ins Buch (seitengenau!) zurückgesprungen werden. Damit ist ein einfacher Wechsel möglich.

Technische Details

Für den technisch Interessierten hier ein paar Details:

  • Die index-html Datei wird um eine Logik erweitert, welche im Fall, dass Javascript nicht freigegeben ist einen Redirekt zur HTML Seite macht.
    Also in anderen Worten: Ohne Javascript wird die Seite “/mobile-version/(lc)/index,html” aufgerufen; mit (lc) als einem der im Buch genutzten Sprach-Codes
    Diese index.html Datei ist eine reine HTML Seite: kein JavaScript, kein jQuery, keine sonstigen Bibliotheken; nur HTML und CSS
  • Vorteile
    Inhalte, die sonst in Bildern (den Seiten-Bilder) versteckt sind, können auch maschinell gelesen und ausgewertet werden.
Last modified: 2 September 2020

Reaktion

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar senden