Wenn alle Seitenbilder platziert sind, wird das Buch angezeigt und ist fertig.
Man kann es sofort in mz3Tool kontrollieren und anschauen. Allerdings sind nicht alle Bedienungen möglich und bei einem Einzelseitenbuch wird die nicht ausgewählte Seite abgedunkelt.
Hat man den mz3Viewer installiert, kann man das Buch auch sofort im mz3Viewer betrachten.




Nach einem Klick auf Command – Open in Viewer wird der mz3Viewer geöffnet und das gerade erstellte Mz3 Buch angezeigt.
Ist man zufrieden, kann es veröffentlicht werden.




Nach dem Klick auf Command – Publish/Distribute öffnet sich ein Fenster, in dem man auswählen kann, in welcher Form man das Buch veröffentlichen will.



Mit einem Klick auf Publish kann man die gewünschte Variante auswählen:

  • Javascript
    Ideal für die Anzeige in einem Browser. Es werden alle gängigen Browser auf allen Plattformen unterstützt, d.h. die Anzeige funktioniert auch auf Smartphones und Tablets.
  • mz3Viewer
    Ideal für die Anzeige auf einem Desktop, wenn man unabhängig von einem Browser und dem Internet lokal gespeicherte Mz3 Bücher anzeigen will.
    EIn weitter Vorteil ist, dass der volle Funktionsumfang zur Verfügung steht, wie man ihn vielleicht noch von der Flash-Version her kennt. So funktionieren u.a auch eine Suche und eine Diaschau.
  • Flash
    Wir raten inzwischen von Flash ab, da alle Browser die Nutzung sehr erschweren und nur erfahrene Nutzer diese Hürden locker nehmen können.
    Außerdem stellt Adobe den Support für Flash Ende 2020 ein. Sehr schade, da FLash sehr leistungsfähig ist (es sind alle Funktionen wie Suche und Diaschau auch im Browser übers Inernet möglich).
    Aber das ist der Lauf der Zeit (und das Ergebnis der Macht von Oligopolen ;-)

Last modified: 2018/11/19

Reaktion

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar senden